Sky3DS+ Verbesserte 3DS Flashkarte mit dem Plus

Das Team hinter dem Sky3DS war scheinbar in den vergangenen Monaten nicht untätig. Wer die Szene in den vergangenen Wochen verfolgt hat, wird höchstwahrscheinlich gemerkt haben, dass Nintendo der bisher erhältlichen Flashkarte mithilfe eines Hardware-Updates einen Riegel vorgeschoben hat. Umgesetzt wurde dies mithilfe eines neuen Security Chips der direkt auf den Karten der neuen Spiele angebracht wurden. Lange Zeit gab es in diesem Zusammenhang diverse Gerüchte über ein mögliches Update für Sky3DS Karten. Seit Dezember 2015 ist nun klar, dass der Sky3DS in seiner alten Version kein Update erhalten wird. Stattdessen haben die Entwickler eine komplett überarbeitete Version der Flashkarte veröffentlicht.

Die neu vorgestellte Sky3DS+ Flashkarte unterstützt neuere Spiele wie Triforce Hereos und bietet darüber hinaus einige weitere interessante Weiterentwicklungen. Besitzer einer Sky3DS+ Flashkarte benötigen keine Software von Drittherstellern mehr um die microSD Karte mit Backups zu befüllen. Weiters bietet der Sky3DS+ nun auch die Möglichkeit mittels Firmware Updates verbessert bzw. um den Support für weitere Spiele erweitert zu werden. Ob das Firmware Update Feature schlussendlich weitere Schritte seitens Nintendo ohne weiteres Hardware Update umgehen kann, wird die Zeit zeigen. Interessant dürfte auch bleiben, ob Nintendo hier noch aktiv Gegenfeuert, speziell wenn der Nintendo NX noch in diesem Jahr veröffentlicht werden soll. Laut Nintendo soll der NX ja keine Ablöse für den 3DS oder die Wii U werden, es bleibt also spannend.

Um die eigenen Spiele auf die microSD Karte des Sky3DS+ zu bekommen, benötigt man keine Drittsoftware mehr. Ab sofort wird die microSD Karte auf FAT32 formatiert, die passenden Spiele werden anschließend direkt über den Explorer auf die Karte kopiert. Firmware-Updates verlaufen ähnlich, die heruntergeladene Upate-Datei muss einfach auf die microSD Karte gelegt werden und schon kann es losgehen.

Wer keinen microSD Card-Reader besitzt, kann sich auch entspannt zurücklehnen. Auf der Flashkarte gibt es ab sofort nämlich einen kleinen micro USB Anschluss über den die Karte direkt mit einem PC verbunden werden kann. Die Übertragungsraten sind hierbei langsamer als über einen normalen microSD Adapter, für unterwegs reichen die Übertragunsarten (etwa 1MB pro Sekunde) aber allemal aus.

Die erweiterten Funktionen und die verbesserte Kompatibilität lassen sich die Entwickler scheinbar auch gut bezahlen. Diversen Berichten zufolge, sind die Einkaufspreise für die Flashkarte  vergleichsweise sehr hoch was sich schlussendlich auch am Verkaufspreis bemerkbar macht. Derzeit muss man mit etwa 100 – 120 Euro rechnen. Der Kauf bei chinesischen Händlern ist natürlich wie gewohnt günstiger, hier muss man aber mit mehreren Wochen Lieferzeit  zurechtkommen und darüber hinaus erhält man keinerlei support bei Problemen mit der Karte, der Umtausch ist natürlich auch ausgeschlossen. Wir empfehlen euch ausschließlich bei europäischen oder amerikanischen Shops einzukaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*